Bericht: Auswanderungsstatistik Regierungsbezirk Merseburg

         Beschreibung: Zur Vereinheitlichung der statistischen Auswertung wurden die Verwaltungsbezirke, denen die Auswanderungsorte im Hauptzeitraum von ca. 1850-1890 angehörten, auch über diesen Zeitraum hinaus angesetzt. Uns ist bekannt, dass die territoriale Zugehörigheit der Orte einem steten Wandel unterlag. Ebenfalls änderte sich die offizielle Bezeichnung der Verwaltungsbezirke mehrfach. Spätestens mit der Gründung der Weimarer Republik und später des Landes Thüringen stimmt die hier dargestellte Struktur nicht mehr. Es wäre jedoch ebenso falsch, die Auswertung auf die heutigen thüringischen Landkreise einzuschränken. Hierbei wären einige Gebiete nicht mehr berücksichtigt, die mittlerweile zu umliegenden Bundesländern gehören, historisch jedoch zu Thüringen gerechnet werden müssen.
Die genannten Zahlen geben den derzeitigen Erfassungsstand wieder. Es wird auch mit größter Anstrengung nicht möglich sein, die Auswanderungen vollständig zu erfassen. Sowohl die Quellenlage als auch unklare Angaben in den Quellen lassen hier eine mehr oder weniger große Varianz entstehen.


Treffer 1 bis 6 von 6  

# Jahr Region Anzahl
1 1834  Königreich Preußen - Provinz Sachsen - Regierungsbezirk Merseburg - Landkreis Sangerhausen 
2 1850  Königreich Preußen - Provinz Sachsen - Regierungsbezirk Merseburg - Landkreis Kölleda 
3 1851  Königreich Preußen - Provinz Sachsen - Regierungsbezirk Merseburg - Landkreis Kölleda 
4 1852  Königreich Preußen - Provinz Sachsen - Regierungsbezirk Merseburg - Landkreis Kölleda 
5 1924  Königreich Preußen - Provinz Sachsen - Regierungsbezirk Merseburg 
6 1928  Königreich Preußen - Provinz Sachsen - Regierungsbezirk Merseburg - Landkreis Sangerhausen